Skip to main content

Hartbodenreiniger Laminat – Ist er dafür brauchbar?

Sie fragen sich sicherlich, ob Sie Ihren Hartbodenreiniger auch für Ihren Laminatboden verwenden können. Neben den bekannten Hartflächen wie Naturstein, Granit, Fliesen und Co, ist ein Hartbodenreiniger auch für Kunstboden, wie zum Beispiel PVC oder Linoleum, geschaffen. Aber er kann auch mit Boden wie zum Beispiel Laminat, Parket, Holzpflaster und Dielen umgehen.  Allerdings ist hier auch ein wenig Vorsicht geraten. Man sollte nicht einfach ohne Gewissen mit dem Hartbodenreiniger und der stärksten Stufe über das Laminat fahre oder das Parkett. Immerhin soll der Hartbodenreiniger keine Kratzer hinterlassen.

Daher ist zu raten, dass man erstmal mit einer kleineren Stufe anfängt und behutsam mit dem Untergrund umgeht.

Worauf sollte man noch achten?

Bei Laminat ist es ganz wichtig, sowie auch bei Holzböden oder Parkett, dass der Boden nicht austrocknet und dass das Wasser nochmals aufgewischt wird. Das kann man ungefähr mit dem Körper des Manschens vergleichen. Denn genauso wie der menschliche Körper, arbeitet Holz auch. Nach einer Dusche sollte der Körper ja auch eingecremt werden. Dass ist insbesondere beim Parket zu tun! Allerdings sollten Sie sich auch um Ihren Laminatboden sorgen. Wir raten Ihnen, alle Arten von Holzböden mit einer pflegenden und schonenden Reinigungslotion einzucremen.

Allerdings sollten Sie auch nach dem normalen wischen des Bodens mittels eines Hartbodenreinigers darauf achten, dass der Boden trocken ist. Je von Gerät zu Gerät ist es unterschiedlich, wie gut ein Hartbodenreiniger trocknet oder ob er überhaupt über diese Funktion verfügt.

In beiden Fällen sollten Sie allerdings nochmal, sofern nötig, mit einem trockenen Lappen die letzten restlichen feuchten Stellen aufwischen. Sollten Sie dies nicht tun, kann das vor allem beim Parkett Spuren hinterlassen, sowie bei allen anderen Holzböden. Allerdings ist auch beim Laminat Vorsicht geboten. Wasser sollte hier keinesfalls unter die Folie des Laminates gelangen. Denn sollten Sie das Laminat nicht abtrocknen, so kann es bis hin zur Schimmelbildung kommen, wenn das Laminat als nass/feucht ist.

Sie haben die Wahl, welchen Boden Sie nehmen?

Sollten Sie diesen Artikel lesen, bevor Sie umziehen oder Ihren Boden neu verlegen lassen, so raten wir Ihnen zu richtigen Hartböden zu greifen wie Fliesen, Naturstein und Co. Denn auf diesen Böden lassen sich dank der Robustheit die besten Ergebnisse erzielen. Mit Holzböden sollte man wie schon erwähnt, vorsichtiger umgehen. Sollten Sie sich allerdings doch für Laminat entscheiden, so können Sie sich bei https://www.laminaka.de/ für den richtigen Laminatschneider informieren. Dieser ist sehr hilfreich, sollte Sie noch Unterschnittes oder nur grob geschnittenes Laminat kaufen.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weinachtsgeschenke

Weinachten steht vor der Tür. Um nicht in Hektik zu verfallen, kaufen Sie ihren Liebsten jetzt schon die Geschenke und sparen Sie bis zu 70% auf ausgewählte Artikel. Hier geht es zu den Schnäppchen

JETZT zu den Angeboten*