Skip to main content

Wie viel Strom benötigt ein Hartbodenreiniger?

Stromkosten – Was ist zu erwarten bei einem Hartbodenreiniger?

euro-870757_640 (1)Genauso wie die Frage bei Staubsaugern ohne Föhns vorkommen, fragen Sie sich sicherlich auch, wie viel Strom verbrauch denn dann ein Hartbodenreiniger. Vor allem dann, wenn er nicht nur saugen soll, sondern auch noch wischen und trocknen kann?

Um ihnen ein wenig die Angst zu nehmen, werde Ich ihnen in dem folgendem Blog Artikel zeigen, wie Sie die Stromkosten für ihren Hartbodenreiniger reinigen, damit Sie die kommende Stromrechnung Einschätzen können.

 

Wie berechne Ich den Stromverbrauch?:

Der Stromverbrauch lässt sich mit einer einfachen Formel ausrechnen. Diese lautet, „Kilowatt x Stunden = Kilowattstunden “

Gehen wir mal davon aus, Sie besitzen den Hartbodenreiniger Philips Aquatrio Pro FC7080/01, welcher mit einer Leistung von 500 Watt ausgewiesen ist. Dieser Wert ist schon mal ziemlich weit unter einem normalen Staubsaugerwert, welcher meistens bei 1600 Watt und wenn nicht sogar 2200 Watt liegt.

Gehen wir jetzt mal davon aus, dass Sie den Hartbodenreiniger 30 Minuten nutzen, dann machen das 0,5 Stunden. Auf den Kilowatt Wert kommen wir, wenn wir unseren Watt Wert von 500 durch 1000 Teilen.
Also machen das 0,5kW.

Jetzt multiplizieren wir die Kilowatt mit der Betriebszeit:
0,5kW x 0,5h = 0,25kWh

 

Diese Werte können Sie jederzeit beliebig für ihren Staubsauger oder Hartbodenreiniger oder sogar alle anderen Elektronischen Haushaltsgeräte anpassen. Angenommen wir haben jetzt einen Staubsauger von 1600 Watt Leistung und möchten diesen ebenso eine halbe Stunde benutzten, sieht die Rechnung wie folgt aus:

Zuerst rechnen wir die Kilowatt wieder aus: 1600 Watt / 1000 = 1,6kW
Anschließend nehmen wir unserer Betriebszeit von 0,5h und multiplizieren nun die Betriebszeit mit den Kilowatt. Also: 1,6kW x 0,5h = 0,8 kWh.

Hieran können Sie schön sehen, dass ein Hartbodenreiniger auf jeden Fall schon einmal Strom spart!

 

Aqau Laser Gold „Black“ Dampfreiniger
Kärcher Dampfreiniger SC 3
Kärcher Home Line BR 4.300

804,90 € 807,90 €

PreisvergleichPreis prüfen*
Dirt Devil AquaClean

 

Stromkosten berechnen:

Sie wollen nun sicherlich aber auch wissen, wie Sie die Stromkosten für ihr elektronisches Haushaltsgerät berechnen können. Auch dies lässt sich sehr einfach berechnen. Dazu nehmen wir uns einfach die zuvor ausgerechneten Kilowattstunden und multiplizieren diese mit den Kosten pro Kilowattstunde. Nehmen wir uns mal den durchschnittlichen Stromverbrauch aus dem Jahre 2014. Dieser lag da bei 27,75 Cent pro Kilowattstunde.

Nun würde dies wie folgt aussehen:

0,25kWh x 27,75 Cent pro kWh = 6,9375 Cent (~ 0.07 Euro) für den Hartbodenreiniger

0,8 kWh x 27,75 Cent pro kWh = 22,2 Cent (~ 0.22 Euro) für einen 1600 Watt Staubsauger

 

Fazit:

Sie können an der ihnen oben vorliegenden Rechnung ganz klar erkennen, dass Sie mit einem Hartbodenreiniger von 500 Watt eindeutig Strom sparen im Gegensatz zu einem normalen 1600 Watt Staubsauger.

Hier nochmals eine kleine Beispielrechnung. Nehmen wie mal an, Sie nutzen jede Woche im Jahr, als 53 Mal, für eine halbe Stunde einen Hartbodenreiniger mit 500 Watt und einen Staubsauger mit 1600 Watt.

Hartbodenreiniger: 6,9375 Cent x 53 = 367,68 Cent. (~ 3,67 Euro)
Staubsauger: 22,2 Cent x 53 = 1176,6 Cent. (~ 11,76 Euro)

Dies würde heißen, Sie sparen pro Jahr bei einem Hartbodenreiniger mit 500 Watt im Gegensatz zu einem Staubsauger mit 1600 Watt ganze 8,09 Euro. Dies wird sich jetzt nicht viel anhören. Allerdings bin Ich mir ziemlich sicher, dass Sie mehr als einmal die Woche für nur eine halbe Stunde sauber machen!

Sollten Sie auch daran interessiert sein, wo Sie im Haushalt noch sparen können, ist diese Seite sehr empfehlenswert! https://www.experten-beraten.de



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *